Hohes Innovationstempo

Digitale Geschäftszweige müssen schnell reagieren. Nutzer und Kunden erwarten dieselbe Service-Qualität, die sie von Google, Amazon, Apple, Netflix oder Spotify kennen. Daten müssen immer sofort abrufbar sein. Alles muss kanalübergreifend und online funktionieren. Wenn Ihr Unternehmen Schwierigkeiten hat, diese Ansprüche zu erfüllen, braucht Ihre Plattform dringend Support. Denn Unternehmen müssen nicht nur mit Ihren direkten Wettbewerbern mithalten, sondern auch mit agilen Newcomern. Startups und Fintechs haben einen enormen Vorteil gegenüber etablierten Konzernen. Sie entwickeln alles von Grund auf, nutzen moderne Technologien, und haben ganz einfach weniger zu verlieren. Deutlich mehr steht für Organisationen auf dem Spiel, die sich weiterentwickeln wollen, ohne Ihren Kundenstamm zu vernachlässigen: Der gute Rufdarf nicht riskiert werden.

Schnell! Alles neu entwickeln!

Hier kommt der Haken: Natürlich ist der Handlungsdruck nachvollziehbar. Aber wenn sie sich überstürzt an Innovationen anpassen, machen Unternehmen oft entscheidende Fehler: “OK, lasst uns agil werden mit DevOps”, “Kommt, wir wechseln auf Micro Services” oder auch “Ab sofort arbeiten wir cloud-basiert – mit DevOps und Micro Services”. Die Aussicht, alles komplett neu aufzusetzen, mag attraktiv erscheinen. Aber die möglichen Kosten und Risiken haben das Potenzial, einem Unternehmen den Todesstoß zu versetzen.

Weise Worte

Die folgenden Experten-Insights sollten von jedem Team beachtet werden, dass darüber nachdenkt, alles auf eine Karte zu setzen:

  1. Melvin Conway: “Jede Organisation, die ein System entwickelt (weit gefasst), wird Lösungen finden, deren Struktur eine Kopie der eigenen Unternehmenskommunikation ist.“ Link
  2. Martin Fowler: “Denken Sie nicht einmal daran, Micro Services einzuführen, wenn Ihr aktuelles System bereits als Monolith zu komplex zu managen ist. Die meisten Software-Systeme sollten als eine Single-Monolithic-Application aufgebaut sein. Achten Sie darauf, innerhalb des Monolithen sinnvolle Module zu formen – aber versuchen sie nicht, diese als separate Services abzuspalten.” Link
  3. Simon Brown: “Wenn Sie nicht einen sauber strukturierten Monolithen aufbauen können, wie kommen Sie darauf, dass Micro Services die Lösung für alles wären?” Link

Was bedeuten diese weisen Worte für Unternehmen, die sich moderner aufstellen wollen?

  1. Conway’s Gesetz besagt: Bevor sich Struktur und Kultur eines Unternehmens nicht ändern, ist keine echte, agile Transformation möglich. Doch eine ganze Kultur neu zu gestalten, gelingt nicht über Nacht. Der wesentliche Punkt für jeden Solution Architect: Veränderung sollte immer mit Respekt vor der Produkt-Architektur erfolgen. Für Unternehmen, die ein Monolith-System mit sich herumschleppen, ist “evolutionäre” Entwicklung besser als ein “revolutionärer” Ansatz.
  2. Wie Fowler clever feststellt, ist der Wechsel zu Micro Services, nicht zwingend der Heilige Gral – und bringt ganz eigene Probleme mit sich. Das ist keine populäre Einschätzung, aber eine realistische Sicht der Dinge. Es läuft alles darauf hinaus, wie komplex Ihr bestehendes System ist – und anzuerkennen, dass eine Micro Service Lösung von der Stange oft mehr Schaden bringt als Vorteile.
  3. Simon Brown bringt die bittere Wahrheit auf den Punkt: Trotz Ihrer breiten Beliebtheit erfordern Micro Services ein gewisses Maß an Software Entwicklungs-Skills und Erfahrung, um wirklich gut zu funktionieren. Leider fahren viele Organisationen die „von Null auf Hundert“ Taktik – was oftmals nach hinten losgeht. Manche Dinge brauchen einfach Zeit. Und diesen Fakt sollte kein IT-Manager jemals ignorieren.

Schrittweise denken, nicht sprunghaft.

Organisationen erkennen oftmals nicht, dass bereits kleine Verbesserungen eine gewaltigen Schritt nach vorne bedeuten können. Hier ein paar Beispiele:

  • Wenden Sie bewährte Methoden des Software Engineering an mit sauberer Anforderungs-Analyse. Etablieren Sie Prozesse für Change Management, Release Management, DoD-Checklisten und Qualitätssicherung, um eventuelle Mängel auszubügeln.
  • Nutzen Sie vorhandene Skills. Jedes Entwickler-Team vereint verschiedene Rollen: Programmierer, Analysten, Architekten und Tester – alle mit vielfältigen Fähigkeiten und Tools. Der Schlüssel zum Erfolg ist es, Ihr geballtes Wissen zu nutzen.
  • Automatisieren Sie wichtige Entwicklungsschritte: Aufbau, Zusammensetzung, Tests, Bereitstellung. Ermöglichen Sie häufiges Prototyping und aktualisieren Sie den bestehenden Code. All dies wird helfen!

Langsam, aber sicher ans Ziel

Bevor Sie etwas anderes denken: Jeder agile Ansatz, mit DevOps oder Micro Services, ist uns willkommen. Wichtig ist, dass Sie auf bewährte Praktiken und aktuelle Branchenstandards setzen. Dennoch gilt für jedes Unternehmen mit der Herausforderung, sich weiterzuentwickeln: Machen Sie nicht alles auf einmal. Kontinuierliche, schrittweise Veränderungen sorgen dafür, dass Ihre Teams nicht überfordert werden. Indem Sie sich auf ein Problem nach dem anderen konzentrieren und mit gut bedachten agilen Verbesserungen arbeiten, setzen Sie auf smarte Modernisierung und reduzieren Kosten und Risiken für Ihr Business.

—  Mehr Fallstudien —

—  Unsere Services  —